Seid willkommen - die Ihr Euch auf unsere bescheidenen Seiten verirrt habt!

Die Frundsberger - ein großes Rittergeschlecht, das aus Schwaz in Tirol kommend, 1467 Stadt und Herrschaft Mindelheims übernahm und mehr als hundert Jahre die Geschicke dieses Landstrichs im Herzen Schwabens bestimmte.

Wir, die Landsknechte und Marketendenderinnen des Frundsbergfähnleins haben uns unter dem Wappen der Frundsberger zusammengefunden um dieses Andenken zu wahren und zu leben.

 

Viel Spaß beim Stöbern auf unserer Seite und auf Bald bei einem hsitorischen Fest irgendwo in den weiten unserer Landen.

 

 

Frundsbergfest 2021 verschoben!!!


1. Pressemitteilung zum Frundsbergfest 2021:

 Der Vorstand des Frundsberg Festring Mindelheim e.V. hat sich dazu entschieden, das nächste Frundsbergfest im Jahr 2021 abzusagen und um ein Jahr auf 2022 zu verschieben.

 

Grund dafür ist die derzeitige Lage zur Corona-Pandemie. Der Frundsberg Festring hat die Gesamtlage seit März dieses Jahres beobachtet und auf eine deutliche Besserung der Situation gehofft, die aber leider nicht eingetreten ist. Aufgrund der aktuellen Entwicklung sieht der Frundsberg Festring keine Möglichkeit mehr zu einer angemessenen Durchführung des Frundsbergfestes im kommenden Jahr. Kernelemente eines Frundsbergfestes sind die Altstadtfeste und die Festumzüge, ohne die ein Frundsbergfest nicht denkbar ist. Bei diesen Großveranstaltungen ist es unmöglich, die Zuschauerströme angemessen zu steuern und ggfs. auf eine bestimmte Anzahl zu begrenzen und damit den Schutz ihrer Gesundheit zu gewährleisten. Außerdem müssen wir auch Rücksicht auf alle beim Frundsbergfest beteiligten Gruppen, Vereine und sonstige Institutionen nehmen, die jetzt in der Vorbereitung Planungssicherheit benötigen. Zudem rechnen wir bei einem Fest im kommenden Jahr nur mit einem Bruchteil der normalen Besucherzahlen, sei es aus Vorsicht, oder aufgrund von behördlichen Begrenzungen. Da bei einer Durchführung trotzdem hohe Fixkosten anfallen, würde dadurch ein erhebliches finanzielles Risiko für den Frundsberg Festring entstehen, dass u. U. die Durchführung künftiger Frundsbergfeste und die Existenz des Vereins an sich gefährden könnte.

 

Damit wir aber unsere Freunde und Mitglieder nicht komplett enttäuschen müssen, ist angedacht, in 2021 verschiedene kleinere Veranstaltungen durchzuführen, die räumlich begrenzt und damit beherrschbar sind. Dazu gibt es bislang nur verschiedene Ideen und Ansätze, aber noch keine konkreten Planungen. Damit wird sich der Frundsberg Festring in den nächsten Wochen und Monaten intensiv beschäftigen.

 

Wir bedauern diese Entscheidung sehr, aber wir sehen keine akzeptable Alternative für eine Verschiebung.

 

Norbert Sliwockyj

1. Vorsitzender


Liebe Knecht, liebe Mägd, 

die meisten haben es schon vermutet und diese Entscheidung vorhergesehen. Das Frundsbergfest wird auf 2022 verschoben. Man könnte jetzt sagen, wer weiß schon wie sich die Situation um Covid-19 nächstes Jahr im Sommer darstellt, man könnte auf einen Impfstoff im Frühjahr hoffen, aber all dies wären lediglich Spekulationen. Auf Basis von Spekulationen lässt sich jedoch kein   Fest dieser Größenordnung vernünftig planen, geschweige denn   durchführen. 

 

Das einzig vernünftige ist, diese enorm schwere Entscheidung auf Basis von Fakten zu treffen. Fakt ist, dass wir weit weg von einem Impfstoff sind. Fakt ist, dass sich die Zahlen sehr stark nach oben entwickeln und eine Besserung nicht in Sicht ist. Ebenso kann heute keiner verlässliche Angaben zu möglichen Auflagen für ein solches Fest im Sommer 2021 nennen. All diese Fakten führen dazu, dass eine Planung für ein Frundsbergfest, wie wir es kennen und lieben, nicht möglich ist. Wie in der Pressemitteilung geschrieben, könnte bei einer kurzfristigen Absage ein erhebliches finanzielles Risiko für den gesamten Verein und somit für die kommenden   Frundsbergfeste entstehen.

 

Die Entscheidung der Festrings-Vorstandschaft war einstimmig und ich bitte alle diese Entscheidung zu akzeptieren. Für manche wird diese Entscheidung vielleicht schwer nachvollziehbar sein, aber bitte versucht Euch in die Lage der Vorstandschaft zu setzen und bewertet die Entscheidung sachlich. Lieber ein Frundsbergfest 2022 mit all seinen lieb gewordenen Traditionen und schönen Seiten die unser Fest so besonders machen, als ein fremdbestimmtes Fest mit   Beschränkungen, Abstand und Maske.

 

Für das kommende Jahr werden wir für das Frundsberg Fähnlein alles in unserer Macht stehende versuchen, dennoch ein attraktives Jahresprogramm auf die Beine zu stellen.

 

Ganz nach dem „Motto“ von Kaiser Karl V. - „Plus ultra“ (Immer weiter) werden auch wir einfach weiter machen und das Beste aus der Situation machen.

 

Bis dahin – bleibt gesund!

Her - Her - Her 



Frundsbergfest 2021 verschoben!!!